Zweigriffeliger Weißdorn

Crataegus laevigata

Beschreibung:


Eine einheimische Pflanze die in ihren weißen Blüten im Mai zwei, manchmal auch drei, Griffel pro Blüte bildet.
Entsprechend bilden die Beeren im Spätsommer dann zwei bis drei Samen pro Beere, daher der Name.
Er kann als Zierstrauch und für Hecken verwendet werden, sollte dann aber nach der Blüte geschnitten werden, da das Holz dann am leichtesten zu schneiden ist.
Am liebsten steht er sonnig bis halbschattig und kommt mit jedem Boden zurecht, besonders wenn er kalkig ist; saure Böden mag er nicht so sehr.
Ausgewachsen kann er ca. 5 m hoch werden.