Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere

Waldsteinia ternata

Topfware

Lieferhöhe: 10 - 15 cm
EUR1.67 / Stück ab 50  Stück: EUR1.57

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere sorgt mit dem leuchtenden Gelb ihrer Blüten für einmalig schöne Bilder in den weniger begünstigten Bereichen des Gartens. Mit dieser Waldstaude werden schattige Lagen im Garten zu einem wahren Blickfang. Als Bodendecker ist (bot.) Waldsteinia ternata ausnehmend beliebt. Im Schattengarten ist diese teppichbildende Staude ein echter Gewinn. Sie bedeckt mit ihren Ausläufern ganze Flächen. Einen großen Vorteil hat diese zauberhafte Pflanze: Sie verschönert mit ihrem immergrünen Laub den winterlichen Garten und sorgt mit kräftigem Grün für schöne Akzente. Vielseitig ist die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere im Garten einsetzbar. Direkt unter oder zwischen Gehölzen zeigt sie sich in besonderer Attraktivität. Ebenso ist die Staude die ideale Wahl für eine pflegeleichtes Begrünen von Gräbern. Beim Gestalten der Ruhestätte trumpft sie damit auf, dass sie sich anspruchslos präsentiert. Kurze Trockenphasen machen der Pflanze nichts aus und neben dem immergrünen Nutzen für Grabflächen, schmückt sie diese eindrucksvoll mit ihrer gelben, freundlichen Blütenpracht. Wichtig für Waldsteinia ternata ist ein nährstoffreicher und gut durchlässiger Boden. Staunässe ist zu vermeiden, die verträgt die Pflanze nicht gut. Ein Anzeichen für mögliche Staunässe ist, dass sich das Blattwerk dunkel bis bräunlich verfärbt. Der bevorzugte Standort ist halbschattig bis schattig. Dies ist einer der größten Pluspunkte der Waldstaude. In schattigen Bereichen des Gartens zeigen sich wenige Pflanzen derart blühfreudig wie diese adrette Staude.

Mit ihrem teppichbildenden, kriechenden und flächig ausgebreiteten Wuchs, ist die Waldsteinia ternata im Stande, ganze Flächen zu begrünen. Der Einsatz als blühender Bodendecker ist damit ideal. Mit ihrem Wuchs erreicht die Staude eine Höhe von circa zehn bis fünfzehn Zentimetern. Um die 30 bis 60 Zentimeter gewinnt sie in der Breite. Mit einem Zuwachs von fünf bis zehn Zentimetern im Jahr, erreicht die Pflanze langsam und stetig ihre Maximalgröße. Die Waldsteinie ist die ideale Gruppenpflanze. Erst mit mehreren Exemplaren in einer Gruppe gepflanzt, entfaltet die Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere mit ihrem Wuchs den schönen und flächig grünen Anblick. Dabei pflanzt der Gärtner acht bis zwölf Waldsteinien / Dreiblatt Golderdbeeren pro Quadratmeter ein. So bekommt er kurz darauf einen dichten Teppich, der sogar Unkraut unterdrückt. Frischgrün präsentiert sich das dreizählige und gezähnte Blatt der Pflanze. Es bildet einen attraktiven Grünteppich im Schattenbereich. Zu diesem schönen Anblick gesellen sich die einfachen, schalenförmigen Blüten. Diese sind leuchtend gelb und verfügen über fünf leicht überlappende Blütenblätter. Aus der Mitte der Blüte, ragen die gelben Staubgefäße heraus. Die Blütezeit der Waldsteinie / Dreiblatt Golderdbeere ist von April bis Mai. Somit blüht sie früh im Jahr und läutet langsam die Sommerzeit ein. Etwa ab Oktober bis November färbt sich die Waldsteinie nach und nach bräunlich-rot. Dies ist das Herbstlaub der Pflanze und ein attraktiver und natürlicher Prozess der Waldstaude. Wer die Staude an einem sonnigen Platz pflanzt, muss bedenken, dass sie grundsätzlich halbschattige Plätze bevorzugt. Eine ausreichende Wasserzufuhr ist an einem sonnigeren Platz wichtig. Waldsteinia ternata ist gut schnittverträglich. Wächst sie dem Gärtner zu schnell, ist ein Rückschnitt kein Problem für diese fleißig wachsende Pflanze.