Trompetenbaum

Catalpa bignonioides

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 100 - 125 cm
EUR36.11 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Wurzelware
Wurzelware oder auch wurzelnackte Pflanzen werden ohne Erdballen und ohne Topf geliefert. Deshalb kann diese Form nur im Herbst und im Frühjahr verschickt werden.

Lieferhöhe: 100 - 125 cm
EUR89.80 /  5  Stück Stückpreis: EUR17.96

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar ab Anfang Oktober 2020

Beschreibung:


Der Trompetenbaum wirkt als Solitär im Garten einfach umwerfend! Seine ausladende Krone schmückt er mit großen, herzförmigen Blättern. In frischem Grün bieten sie den perfekten Hintergrund für die spektakuläre Blüte von (bot.) Catalpa bignonioides. Unzählige glockenförmige Blüten erscheinen zwischen Juni und Juli an diesem Gehölz. Sie erinnern viele Betrachter an Trompeten und brachten dem Baum seinen Namen ein. Während der Blütezeit ist der Trompetenbaum wahrlich eine Sensation! Die Blüten setzen sich zu Rispen zusammen, die sich aufrecht über das Laub erheben. Sie sind weiß gefärbt und zeigen einen gelben Schlund und Flecken in Purpur. Diese Blütenpracht bleibt auch Insekten nicht verborgen, die den enthaltenen Nektar dankend annehmen. Das macht diese Baumart für den insektenfreundlichen Garten interessant. Nach der Blüte entwickeln sich faszinierende Früchte an Catalpa bignonioides. Die bohnenähnlichen Gebilde erreichen eine beachtliche Länge von bis zu 35 cm. Diese Fruchtkapseln hängen attraktiv vom Trompetenbaum herab und sind ein echter Blickfang, der bis zum Herbst erhalten bleibt. Diese Art aus der Gattung der Trompetenbäume (Catalpa) ist auch als Gewöhnlicher Trompetenbaum bekannt. Sie ist schnellwüchsig und erreicht hierzulande eine Wuchshöhe zwischen 10 und 15 Metern. Die Pflanze entwickelt eine rundliche Krone, die auf bis zu 10 Meter auslädt. Im Alter neigen sich die Zweige des Baums herab und geben ihm einen eleganten Touch. Der Stamm der Pflanze ist häufiger kurz und gerade. Eine dünne, hellgraue bis bräunliche Rinde umgibt ihn.

Ursprünglich stammt der Trompetenbaum aus Nordamerika und wächst dort im Südosten meist entlang von Flussläufen. Doch trockene Perioden machen Catalpa bignonioides nichts aus und die Art gilt als gut trockenheitsverträglich und hitzetolerant. Das macht die Pflanze, die auch mit Stadtklima bestens zurecht kommt, zu einem sogenannten Klimabaum. Steigende Temperaturen infolge des Klimawandels bereiten ihm keine Probleme. Im Garten entfaltet sich der Trompetenbaum einzeln auf einer Freifläche ideal. In Parkanlagen bildet er mit anderen Pflanzen eine schöne Gruppe. Allerdings gilt es zu beachten, dass der Baum in jungen Jahren eher frostanfällig ist und ein geschützter Standort ratsam ist. Wer ihm diesen nicht bieten kann, sorgt für einen guten Winterschutz sobald die Temperaturen fallen. Sobald Catalpa bignonioides ausgewachsen ist, verfügt er über eine gute Winterhärte und kommt ohne Schutz über die kalte Jahreszeit. Der Gewöhnliche Trompetenbaum stellt keine Ansprüche an den Boden. Doch bevorzugt er einen Frischen Untergrund, der ihm viele Nährstoffe bietet. Die Pflanze verträgt auch Kalkanteile im Substrat und toleriert gelegentliches Austrocknen des Bodens. Das macht den Trompetenbaum zu einem pflegeleichten Gartenbewohner. Auf die kerzengerade Wuchsform, die junge Pflanzen aus der Baumschule haben, folgt schon bald eine gute Verzweigung, die in der malerischen Krone des Trompetenbaums mündet. Wer die Pflanze gezielt zum Verzweigen anregen möchte, setzt circa 30 cm über der gewünschten Stammhöhe zum Schnitt an. Im Herbst läuft der Trompetenbaum nochmals zu Hochform auf. Seine Blätter färben sich hellgelb und senden ein intensives Leuchten in den Garten. Früh entledigt sich das Gehölz seines Laubkleids und gibt den Blick auf die Struktur seiner schönen Wuchsform frei.