Selbstklimmender Mauerwein 'Engelmannii'

Parthenocissus quinquefolia 'Engelmannii'

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 40 - 60 cm
EUR5.50 / Stück ab 20  Stück: EUR4.51

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Lieferhöhe: 60 - 100 cm
EUR6.48 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Der Selbstklimmende Mauerwein 'Engelmannii' überzieht zuverlässig ganze Hausfassaden oder Zäune und Pergolen. Seinen großen Auftritt hat (bot.) Parthenocissus quinquefolia 'Engelmannii' im Herbst, wenn sein Laub in faszinierenden Rottönen erstrahlt. Als fleißiger Kletterer erreicht der Selbstklimmende Mauerwein 'Engelmannii' Höhen von 10 bis 12 Metern und begrünt damit komplette Hausfassaden. Bei der Begrünung von Carports, Zäunen und Pergolen ist er ein belebendes Schmuckelement und blickdichte Wand zugleich. Findet er keine Gelegenheit zum Klettern, breitet er sich auf dem Boden aus. An seinen Trieben befinden sich Haftwurzeln und Haftplatten mit denen er mühelos auch glatte Oberflächen selbst erklimmt. In jungen Jahren bewährt sich eine Kletterhilfe, die den jungen Trieben Halt bietet und die Kletterrichtung vorgibt. Die Kletterpflanze kann einzeln und in Gruppen stehen. Für eine dichte Wandbegrünung sind zwei Pflanzen pro Meter notwendig. Der schnellwachsende Kletterer wächst dichtbuschig und gut verzweigt. Wächst er an kleineren Wänden und Zäunen, empfiehlt sich im Winter ein Rückschnitt, um den Wuchs einzudämmen. Der (bot.) Parthenocissus quinquefolia 'Engelmannii' gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten.

Farblich punktet der Selbstklimmende Mauerwein 'Engelmannii' von Anfang an. Seinem eher bräunlichen Stamm entsprießen lange Triebe in auffälligem Rot. Bedeckt sind sie von dunkelgrünen, glänzenden Blättern. Jedes Einzelne, der bis zu zwölf Zentimeter langen und drei Zentimeter breiten Blätter, ist fünfzählig, in einer leicht elliptischen Form mit zugespitzem Ende und gezähntem Rand. Im Juni beginnt für den Parthenocissus quinquefolia 'Engelmannii' die Zeit der unscheinbaren, grünlich weißen Blüten. Ein genaueres Hinsehen lohnt sich, denn die filigranen, 2 cm großen Blüten haben einiges zu bieten. Zu mehreren sitzen sie an doldenförmigen Blütenständen, die die Form einer Kugel annehmen. Ihre schlanken Staubblätter locken umherschwirrende Insekten an. Nach der Blüte erscheinen die vielen erbsengroßen Früchte. In ihrem Blauschwarz bilden sie einen sehenswerten Kontrast zum grünem Blattwerk und den roten Stängeln des Selbstklimmenden Mauerwein 'Engelmannii'. Was wie eine Beere aussieht, ist eine runde Steinfrucht mit blauem Wachsüberzug, schwarzer Fruchtschale und hellem Fruchtfleisch. Zum Verzehr sind die Früchte nicht geeignet. Im Herbst dienen sie einheimischen Vögeln als Nahrung. Der Herbst ist die Zeit des großartigen Farbenspiels, bei dem der Kletterer seine Aufsehen erregende Rolle einnimmt. Parthenocissus quinquefolia 'Engelmannii' leuchtet jetzt feuerrot bis purpurrot, orangefarben und goldig. Beeinflusst wird die Herbstfärbung vom Standort. Ein sonniger Standort zaubert die facettenreichen Rottöne. Eher gelbliche Töne entstehen im Halbschatten. Nach der großen Pracht wirft er sein Laub ab und tankt Kraft zum Klettern sowie für ein neues Farbenspiel im nächsten Jahr.