Scharlachdorn

Crataegus coccinea

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 60 - 100 cm
EUR10.98 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Wurzelware
Wurzelware oder auch wurzelnackte Pflanzen werden ohne Erdballen und ohne Topf geliefert. Deshalb kann diese Form nur im Herbst und im Frühjahr verschickt werden.

Lieferhöhe: 40 - 60 cm
EUR17.65 /  5  Stück Stückpreis: EUR3.53

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar ab Anfang Oktober 2020

Beschreibung:


Der Scharlachdorn setzt farbenfrohe Akzente. Das Gehölz ist absolut robust und zeigt sich mit großen gebogenen Dornen wehrhaft. Auch Wind und Abgase haben dieser widerstandsfähigen Pflanze nichts an. Das Gehölz wächst als mehrstämmiger Großstrauch oder als Kleinbaum auf eine Höhe zwischen 500 und 700 cm. Vor allen Dingen im Herbst gibt sich (bot.) Crataegus coccinea eindrucksvoll. Seine Blätter färben sich in ein intensives Rot und ziehen die Blicke auf sich. Während der Blütezeit im Mai zeigt sich der Scharlachdorn von seiner zarten Seite und schmückt sich mit wunderschönen weißen Blüten. Der kräftige rote Beerenschmuck, der ab Herbst zu sehen ist, bleibt lange an der Pflanze haften und ziert diese Art aus der Gattung der Weißdorne noch im Winter.

Diese Pflanze gelangte im 17. Jahrhundert nach Europa und ist ursprünglich auf den beiden amerikanischen Kontinenten beheimatet. Einige Forscher gehen von Nordamerika als Ursprungsgebiet aus, andere von Südamerika. In Mitteleuropa ist der Scharlachdorn überwiegend als Hecke auf Böschungen und am Straßenrand zu finden, denn er gilt als industriefest. Im Garten und in Parkanlagen findet Crataegus coccinea vorwiegend als Schutzhecke oder als Solitärstrauch seinen Nutzen. Die Pflanze ist mit ihren Dornen ein ausgesprochen wertvolles Vogelschutzgehölz. Zumal ihre roten Beeren den gefiederten Gartenbesuchern Nahrung bieten. Die Beeren, die Experten als Apfelfrüchte bezeichnen, sind kirschgroß und leuchten mit ihrer intensiven Farbe an den Zweigen. Auch der Mensch kann von ihnen kosten. Hervorragend eignen sich die Früchte zum Backen, Einkochen und für Säfte. Ebenso alkoholische Getränke, beispielsweise Liköre, lassen sich mit den Früchten von Crataegus coccinea herstellen. Die Früchte haben zu ihrer Reifezeit einen angenehmen süßsauren Geschmack.

Im Herbst besticht der Baum oder Großstrauch mit einem Feuerwerk an Farben. Die Blätter präsentieren sich in schönster scharlachroter Herbstfärbung. Sie setzen herrliche Akzente in jedem Garten. Der Scharlachdorn ist ein breitwüchsig wachsender Baum, der sich als Hecke geschnitten äußerst dicht zeigt. Die Blätter sind am Rand grob und zeigen sich doppelt gesägt. Die Blüten erscheinen in Trugdolden im Mai und sind äußerst attraktiv. Diese Pflanze ist bei vielen Gärtnern wegen ihres wunderschönen Fruchtschmucks und des bunten Herbstlaubs äußerst beliebt. Als Hecke bildet die Pflanze eine attraktive und undurchdringliche Grundstücksgrenze. Die Heckenhöhe liegt bei einem Meter bis 200 cm und ist ein optimaler Sichtschutz für Gärten. Der Pflanzenbedarf für eine dichte Hecke liegt bei drei bis vier Pflanzen pro Meter. Unbeschnitten und nach einigen Standjahren erreicht der Scharlachdorn eine Höhe von bis zu sieben Metern. Diese Pflanzen dieser Art gedeihen auf jedem Boden, besonders gut jedoch auf einem fruchtbaren Gartenboden in sonniger und halbschattiger Lage. Die beste Pflanzzeit für diese Gewächse ist der Monat April oder ebenfalls die Monate September und Oktober.