Säulenapfel Ballerina 'Bolero' ®

Malus Ballerina 'Bolero' ®

Beschreibung:


Der Säulenapfel Ballerina 'Bolero' ® trägt herrlich grüne Früchte mit einem fein säuerlichen Geschmack. Die Äpfel wachsen zu einer mittleren Größe heran und nehmen zur Erntezeit grüngelbe Töne an. Ein Biss in das feste, saftige Fruchtfleisch ist das pure Vergnügen. Ihr Geschmack erinnert an den säuerlichen 'James Grieve' mit seinem zarten Apfelaromen. Ab Ende August beginnt die Ernte der vitaminreichen Früchte. Der (bot.) Malus Ballerina 'Bolero' ® wächst schlank und nimmt wenig Platz ein. Er erreicht eine Höhe von maximal 300 Zentimetern und dehnt sich gerade einmal auf eine Breite von 50 Zentimetern aus. Das platzsparende Gehölz ist perfekt für alle, die wenig Platz haben und eigenes Obst ziehen wollen. An dem kräftigen Mitteltrieb bilden sich viele kurze Seitenäste. Blüten und Früchte wachsen am seitlichen Fruchtholz und sind kinderleicht zu ernten. Der zierliche Obstbaum wächst problemlos in einem Kübel und benötigt wenig Pflege. Das perfekte Obst für Gartenneulinge! Der Säulenapfel Ballerina 'Bolero' ® gilt als zertifiziert virusfrei. Ein gesunder und widerstandsfähiger Apfelbaum erspart den Einsatz aufwendiger Pestizide.

Ende April bilden sich an den seitlichen Triebspitzen des Säulenapfels Ballerina 'Bolero' ® zahlreiche rosa Knospen. Die weißen Blüten sitzen in Büscheln zwischen dem dichten Blattwerk. Den Ertrag steigert eine andere Befruchtersorte in der Nähe. Ein Säulenapfel einer anderen Sorte direkt neben den Malus Ballerina 'Bolero' ® platziert, löst das Problem. Bienen und Hummeln lieben Apfelblüten und tragen die Pollen von Baum zu Baum. Der Säulenapfel Ballerina 'Bolero' ® fühlt sich in einem großen Kübel wohl. Hier kann er fünf Jahre wachsen. Äpfel lieben einen humusreichen, durchlässigen Boden, der einen guten Wasserabzug bietet. Gerade in den Sommermonaten, wenn die Äpfel reifen, benötigt ein Säulenapfel in einer Kübelkultur viel zusätzliches Wasser. Wegen geringen Blattmasse ist eine ausreichende Zufuhr von Nährstoffen wichtig. Dem Gießwasser alle zwei Wochen Flüssigdünger beizugeben, bewirkt wahre Wunder.