Attribute


Besonderheiten
wintergrün und pilzfest, hohes Ausschlagsvermögen, robust, gesund, winterhart
Blatt
oval, gegenständig, glänzend, derb
Blüte
einfach
Blütenfarbe
weiß
Blütenform
rispenförmig
Blütengröße
mittel (5-10cm)
Blütezeit
Juni - Juli
Boden
anspruchslos
Duftstärke
4
Fruchtschmuck
nein
Heimisch
nein
Laub
wintergrün
Laubfarbe
grasgrün
Salzverträglich
ja
Standort
Sonne bis Schatten
Verwendung
Heckenpflanze, auch für Einzelstellung
Windverträglich
nein
Winterhärte
Z7 | -17,8 bis -12,3 °C
Wuchs
strauchartig aufrecht, leicht überneigend
Wuchsbreite
150 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit
15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe
250 - 500 cm
Wurzelsystem
Flachwurzler

Ovalblättriger Liguster

Ligustrum ovalifolium

Lieferinformation:
Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2024 ausgeliefert.
Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.

Beschreibung:


TEST-TEXT

Der Frühling ist eine wunderbare Zeit, um im Garten aktiv zu werden. Nach einem langen Winter sind die ersten warmen Tage eine willkommene Abwechslung und es ist eine Freude, wieder draußen zu sein und die Natur zu genießen. Im Folgenden möchte ich einen Gartentipp für den Frühling vorstellen, der Ihnen dabei helfen wird, Ihren Garten auf die bevorstehende Saison vorzubereiten. Ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung des Gartens auf den Frühling ist das Entfernen von Winterabfällen. Nach einem langen Winter kann es sein, dass Ihr Garten von toten Blättern, Zweigen und anderen organischen Materialien bedeckt ist. Dieses Material kann dazu beitragen, dass Krankheiten und Schädlinge überleben und sich im nächsten Jahr weiter verbreiten. Daher sollten Sie im Frühjahr unbedingt damit beginnen, diese Abfälle zu beseitigen.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist das Harken von Blättern und das Entfernen von Zweigen und Ästen von Ihrem Rasen und den Beeten. Sie können auch eine Heckenschere oder eine Astschere verwenden, um größere Äste zu schneiden. Stellen Sie sicher, dass Sie diese Abfälle ordnungsgemäß entsorgen, indem Sie sie entweder in Ihrem Komposthaufen oder in einem Gartenabfallsack sammeln. Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Vorbereitung des Gartens auf den Frühling ist die Überprüfung der Bodenqualität. Der Boden ist der Grundbaustein für alle Pflanzen, und es ist wichtig, sicherzustellen, dass er die richtige Textur und Nährstoffzusammensetzung hat. Sie können dies tun, indem Sie eine Bodenprobe nehmen und diese zu einem örtlichen Labor schicken, um sie testen zu lassen. Das Labor wird Ihnen dann sagen, welche Nährstoffe in Ihrem Boden fehlen und welche Düngemittel Sie hinzufügen sollten.

Wenn Sie den Boden testen lassen möchten, ist es am besten, dies im Frühjahr zu tun, bevor Sie mit dem Pflanzen beginnen. Dadurch haben Sie genügend Zeit, um Änderungen an Ihrem Boden vorzunehmen, bevor es zu spät ist. Wenn Sie keine Bodenprobe nehmen möchten, können Sie auch einen Allzweckdünger auf Ihre Beete auftragen, um sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen genügend Nährstoffe haben. Ein weiterer wichtiger Schritt bei der Vorbereitung Ihres Gartens auf den Frühling ist das Jäten. Das Jäten ist eine wichtige Aufgabe, um Unkräuter zu entfernen, die mit Ihren Pflanzen um Nährstoffe und Wasser konkurrieren können. Sie sollten im Frühjahr damit beginnen, Unkräuter zu jäten, bevor sie zu groß werden und Samen setzen. Verwenden Sie eine Hacke oder einen Handjäter, um die Unkräuter aus dem Boden zu ziehen.

mehr lesen