Lavendel 'Hidcote Blue' / 'Strain'

Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain'

Topfware

EUR4.50 / Stück ab 20  Stück: EUR3.00 ab 50  Stück: EUR2.60

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Der Lavendel 'Hidcote Blue' / 'Strain' besticht jeden Pflanzenfreund. Im Garten erweist er sich als gern gesehener und vielseitiger Begleiter. Dort passt er mit seinen tief-blauvioletten bis hellblauen Blüten gut in ein Kiesbeet, zu Staudenpflanzungen und besonders gut zu Rosen. Etwas ganz außergewöhnliches sind die graugrünen Blätter. Zu den Blüten, die in Scheinähren aufrecht stehen, bildet dieses nadelartige Laub einen aparten Kontrast. Seinen besonderen Charme entfaltet (bot.) Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain' als Beeteinfassung. Und selbst wenn die Pflanze, die viele Gärtner als Echter Lavendel bezeichnen, verblüht ist, bleibt er ein schöner Anblick. Ganz zu schweigen vom hohen Wert seiner Blüten, die tief-blauvioletten bis hellblau und getrocknet das Highlight in jedem Blütenpotpourri sind und einen heilenden und beruhigenden Duft verbreiten. Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain' ist eine relativ alte Sorte. Erstmals in einem Garten vorgestellt wurde sie jedoch erst um 1950 von Major Lawrence Johnston (1871-1958). Wahrscheinlich hat der passionierte Pflanzenfreund sie von einer seiner vielen Reisen nach Frankreich mitgebracht und in seinem liebevoll gestalteten Landschaftsgarten Hidcote Manor Garden angesiedelt. Diesem Garten am Rand von Hidcote Bartrum, nahe der englischen Grafschaft Gloucestershire, verdankt Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain' seinen Namen. Im Juli beginnt der Lavendel 'Hidcote Blue' / 'Strain' zu blühen. Bis weit in den September hinein zeigt er seine unverkennbaren ährenförmigen Blüten. Die Triebe der Pflanze werden bis zu 30 cm hoch. In der Blütezeit erreicht die Staude, die auch zu den Halbsträuchern zählt, eine Höhe von 40 cm.

In der Zeit seiner Blüte hält Lavandula angustifolia seinem intensiven Duft unerwünschten Besuch von denen in seiner Nähe stehenden Rosen fern. Der Lavendel begleitet gern andere Pflanzen, deren Schönheit er uneigennützig zur Geltung verhilft. Dennoch ist Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain' etwas eigensinnig, wenn es um seinen Platz im Garten geht. Sein Standort muss sich nach den Bedürfnissen dieser immergrünen Pflanze richten und sollte sich nicht allein am Raster des Gartens ausrichten. Denn wohl fühlt sich der Echte Lavendel nur an einem sehr sonnigen und warmen Standort. Dankbar ist er für einen windgeschützten Platz, etwa an einer Mauer oder an der Hauswand, die aber von der Sonne bestrahlt werden müssen. Der Lavendel 'Hidcote Blue' / 'Strain' stellt zwar spezifische, dafür aber keine großen Ansprüche. Ein durchlässiger, humusarmer und trockener Boden reicht ihm. Es genügt, ihn einmal im Jahr zu düngen. Ein wenig Kompost ist genug. Staunässe mag er nicht, seine Wurzeln reagieren auf zu viel Feuchtigkeit empfindlich. Für einen kompakten und buschigen Wuchs und gegen Verkahlen empfiehlt es sich, direkt nach der Blüte Lavendel 'Hidcote Blue' / 'Strain' um zwei Drittel der mit Laub besetzten Trieblänge zurückzuschneiden. Weil Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue Strain' zu den Halbsträuchern gehört, verholzt er nur unten. An den Schnittstellen verzweigt sich der Lavendel. Das fördert einen buschigen Wuchs. Im Wachstum ist Lavandula angustifolia etwas langsam. Das macht ihn zu einer idealen Wahl für eine niedrige Hecke, die in der Blüte ein tief-blauviolettes Band zeigt und auch verblüht eine Zierde ist. Obwohl sein Ruf als Pflanzenbegleiter legendär ist, lohnt es sich, ihn in großen Gärten allein in eine Fläche zu setzen und sich an dem Blütenmeer und dem Duft zu erfreuen. Lavandula angustifolia 'Hidcote Blue' / 'Strain' ist eine unermüdlich umschwärmte Insekten- und Bienenweide.