Heckenmyrthe 'Maigrün'

Lonicera nitida 'Maigrün'

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 20 - 30 cm
EUR2.90 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Topfware

Lieferhöhe: 15 - 20 cm
EUR2.00 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Das ist der Traum vieler Gartenbesitzer. Mit dem dichten Blattwerk der Heckenmyrte 'Maigrün' erfüllt sich dieser Wunsch. Mit ihrem buschigen Wuchs und der einfachen Pflege begeistert sie jeden Gärtner. Dieser wunderschöne kompakt und dicht verzweigt wachsende Kleinstrauch erreicht eine Höhe von 80 bis 100 Zentimeter. Seine frisch grünen Blätter sind glänzend, eiförmig und immergrün. Zur Gattung der Geißblattgewächse gehörend, liegt die ursprüngliche Heimat der (bot.) Lonicera nitida in Asien. Die als Hecken- oder Böschungsmyrte bezeichnete Pflanze ist ein schnell wachsender, attraktiver Buchsbaumersatz.

Mit zum Teil bogig überhängenden Ästen, wächst die auch als Heckenkirsche bekannte Pflanze bodendeckerartig an Böschungen und Hängen. Mit einem bis zwei Zentimeter Größe sind die Blätter paarig angeordnet und zeigen ihr dunkles, frisches Grün. Durch die Neigung zum breiten Wachstum, eignen sich diese Sträucher hervorragend für die Begrünung von größeren Flächen und Abhängen. Woher der Name 'Maigrün' stammt, zeigt sich spätestens im Monat Mai. Zum grünen Laub entwickeln sich die schönen weißen Blüten. Ein paar Monate später entwickeln sich die lilafarbenen Beeren. Zwischen Mai und Juni präsentieren sich die - typisch für Geißblattgewächse - aussehenden Blüten. In einem Rahmweiß strahlen sie mit der warmen Frühjahrssonne um die Wette und lassen das Herz des Gärtners höher schlagen. Die Heckenmyrte ist eine hervorragende Heckenpflanze. Da sie einen breiten Wuchs entwickeln, reichen Pflanzabstände von 60 bis 80 Zentimeter aus. Diese werden sich schnell schließen. Für die Bepflanzung von größeren Flächen, Böschungen und Hängen, empfiehlt es sich fünf bis sieben dieser dankbaren Exemplare zu pflanzen. An sonnigen bis halbschattigen Standorten ? auf nahezu allen Böden - gedeiht die anspruchslose Pflanze. Dieses schöne Gehölz wächst jährlich zwischen 15 und 25 Zentimeter. Dabei erreicht die Heckenkirsche in der Breite die gleichen Maße wie in der Höhe. Etwa 80 bis 100 Zentimeter.

Die 'Maigrün' gewinnt schnell an Breite und Höhe hinzu. Auch verträgt sie radikale Schnitte. Das Ende des Winters ist hierfür die beste Zeit. Bei einem stärkeren Schnitt verzweigen die Äste besser. Umso dichter wird die Hecke. Auch für Formschnitte ist die Lonicera nitida 'Maigrün' zu haben. Diese sind zum Winterende und zwischendurch möglich. Die pflegeleichte Pflanze kommt über längere Zeiträume ohne Wasser gut zurecht. Trotzdem ist ein Wässern in langen Trockenperioden ratsam. Fröste verträgt die Pflanze gut. Ein Winterschutz ist nicht nötig. Auf nährstoffreichen Böden ist eine Zusatzdüngung nicht notwendig. Nährstoffmangel wird mit gelben Blättern angezeigt.Einzig das Unkraut ist bei jungen Pflanzen stetig zu entfernen. So wird der Wuchs nicht gehemmt. Spätestens zwei Jahre später bedankt sich diese immergrüne Schönheit mit unzähligen Blüten, kräftigen und dichten Wuchs. Als robuste und dankbare Pflanze sind für die schöne Lonicera nitida keine gefährlichen Krankheiten oder Schädlinge bekannt. Neben schönen Stauden wie Rittersporn und Astern bildet die Heckenmyrte (Heckenkirsche) 'Maigrün' mit ihrem umwerfend strahlenden Grün einen traumhaften Kontrast.