Gelbe Gartenzypresse 'Stardust'

Chamaecyparis lawsoniana 'Stardust'

Topfware

Lieferhöhe: 20 - 40 cm
EUR2.26 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Die schwefelgelben Nadeln der Gelben Gartenzypresse 'Stardust' setzt attraktive und dekorative Akzente im Garten. Die (bot.) Chamaecyparis lawsoniana 'Stardust' ist eine absolut winterharte Sorte. Sie überzeugt mit ihrem gut und reich verzweigten Wuchs. Kegel- bis säulenförmig erreicht sie eine Höhe zwischen 450 bis 700 Zentimeter. Dieser Höhe - und einer angestrebten Breite von 250 bis 300 Zentimeter - wächst sie mit jährlichen zehn bis zwanzig Zentimetern entgegen. Der liebste Platz für dieses lichtliebende Gewächs ist in der Sonne bis Halbschatten. Bei zu viel Schatten büßt sie von ihrer schönen hellen Farbe ein. Alle Scheinzypressen bevorzugen einen gut durchlässigen, tiefgründigen Boden. Ideal ist gleichbleibende Feuchtigkeit. Staunässe vertragen die Scheinzypressen nicht. Darauf reagieren sie im Bereich der Wurzeln empfindlich. Ebenso schaden länger anhaltende Trockenphasen. Schnell quittiert die Gelbe Gartenzypresse 'Stardust' diese unangenehmen Umstände mit dem Braunfärben der Blätter. Diese schöne immergrüne Pflanze ist ein beliebtes Element in Hausgärten, als Sichtschutz und in Parkanlagen. Für das Anpflanzen einer Hecke setzt der Gärtner zwei bis drei Exemplare auf einen Meter. Auch als Park- oder Gartenzypresse bekannt, gehört die gelbe Scheinzypresse zur Art der Lawsons Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana). Trotz der ähnlichen Optik zwischen den Pflanzen, ist sie nicht mit der Echten Zypresse verwandt. Die Scheinzypressen sind an ihren kleineren Zapfen, den stärker abgeflachten Zweigen und den zweierlei Schuppenblättern erkennbar.

Dies wunderschöne Gelbe Gartenzypresse 'Stardust' beeindruckt mit ihrem kegel- bis säulenartigen Wuchs und den grüngelb bis leuchtendgelben Blättern. Sie stellen einen farblichen Anblick dar und verzaubern den winterlichen Garten mit ihrer frischen Farbe. Die Pflanzzeit der Lawsons Scheinzypresse ist in der frostfreien Zeit von Frühjahr bis Herbst. Idealerweise bis zum September. So hat die Pflanze ausreichend Zeit, sich am neuen Standort einzuwurzeln. Auf diese Weise übersteht sie die eisigen Temperaturen im Winter besser. Mit ihrem kompakten Wuchs, benötigt die Gelbe Gartenzypresse 'Stardust' solitär gestellt keinen Rückschnitt. Bei einer Hecke ist ein Rückschnitt zweimal jährlich empfehlenswert. Auf diese Art verhindert der Gärtner ein Verkahlen der Pflanze von unten und hält die Höhe der Pflanzen in Grenzen. Hier eignet sich das frühe Frühjahr am besten. Das ist die Zeit vor dem Neuaustrieb. Bei Bedarf eignet sich der Juli für einen weiteren Schnitt. Diese Sorte wächst gut und gerne auf bis zu sieben Meter Höhe heran. Jedoch ist sie bei einem regelmäßigen Rückschnitt gut auf einer Höhe von einem bis vier Meter zu halten. Die schnittverträgliche Chamaecyparis lawsoniana 'Stardust' mag den regelmäßigen Rückschnitt. Allerdings nimmt der Gärtner keine zu drastischen Schnitte vor. Rückschnitte bis ins alte Holz verträgt sie nicht. Bei zu hoch wachsenden Pflanzen ist ein häufiger Schnitt eher zu empfehlen, als ein radikaler. Die abgeschnittenen Zweige der Scheinzypresse enthalten Stoffe, die den Stoffwechsel der zur Rotte wichtigen Mikroben beeinträchtigen. Um deren Aktivität nicht zu hemmen, entsorgt der Gärtner diese Zweige nicht auf dem Kompost. Diese Zweige benötigen viel Zeit um sich zu Zersetzen. Daher eignen sie sich ideal als Häckselwerk für Beete oder Gartenwege.