Garteneibisch 'Woodbridge'

Hibiscus syriacus 'Woodbridge'

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 40 - 60 cm
EUR13.90 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auslieferung ab Mitte Februar 2022
Lieferinformation:
Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2022 ausgeliefert.
Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.

Beschreibung:


Der Garteneibisch 'Woodbridge' zeigt seine schönen Blüten mitten im Zenit des Sommers. Die ersten bläulich-malvenähnliche Einzelblüten erscheinen erst zu Beginn des Sommermonats Juli. Die großen Gebilde mit ihrem Durchmesser von etwa 12 Zentimetern und dem auffällig roten Fleck in der Mitte zieren den Strauch in großer Zahl. Den Blick des Gärtners erfreuen sie bis weit in den September hinein. Dabei heben sie sich apart vom mittelgrünen, gezackten Laub des Strauches ab. Im Herbst vollziehen die Blätter am Gehölz eine schöne Farbwandlung. Sie färben sich gelblich. Einen herrlichen Blickfang bildet (bot.) Hibiscus syriacus 'Woodbridge' schon allein durch seine Größe. Bis zu 200 Zentimetern wächst die Pflanze trichterförmig nach oben. In der Breite legt er bis zu 150 Zentimetern zu. Für das stattliche Wachstum lässt sich der Strauch Zeit. Um sich in ausgewachsener Schönheit zu zeigen, benötigt er ausreichend Platz im Garten. Hier kommt er in einer Einzelstellung am besten zur Geltung. Auch als Kübelpflanze auf einer Terrasse zeigt sich der Garteneibisch 'Woodbridge' als ein anmutiger Sommerblüher.

Der Garteneibisch 'Woodbridge' benötigt einen sonnigen Standort. Mit einem lichten Halbschatten kommt er zurecht. Gut entwickelt sich das Gehölz an einem geschützten Platz. Optimal ist die Nähe zu einer Terrasse oder in einem Innenhof. Rund um seine Wurzeln braucht er einen durchlässigen, frischen Boden. Dieser sollte mäßig trocken sein und einen hohen Gehalt an Nährstoffen aufweisen. Zu wenige Nährstoffe bremsen die Ausprägung der Blüte. Am besten entwickelt sich Hibiscus syriacus 'Woodbridge' in einer sandig-lehmigem Gartenerde. Sie darf schwach sauer bis alkalisch sein. Regelmäßige Wassergaben regen Blatt und Blüte an. Bei langer Trockenheit wirf das Gehölz seine Blüten ab. Das Wasser gibt der Gärtner mit Bedacht. Es sollte sich gut im Boden verteilen. Die Pflanze mag keine Staunässe und reagiert sehr empfindlich. Dünger fordert der Strauch während der Phase des Wachstums im Frühjahr täglich. Über den Sommer kommt er mit einer Nährstoffgabe im Abstand von zwei Wochen zurecht. Den Garteneibisch 'Woodbridge' schneidet der Pflanzenfreund gelegentlich. Im Frühjahr kürzt er die vorjährigen Triebe auf fünf Blattknoten ein. Nach dem Austrieb lichtet er trockne Triebe aus. Ein radikaler Schnitt zur Verjüngung darf im späten Frühjahr bis in das alte Holz gehen. Dann braucht der Strauch eine Weile, bis er wieder zu voller Größe anwächst.