Esskastanie / Edelkastanie / Marone

Castanea sativa

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 100 - 125 cm
EUR30.81 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Wurzelware
Wurzelware oder auch wurzelnackte Pflanzen werden ohne Erdballen und ohne Topf geliefert. Deshalb kann diese Form nur im Herbst und im Frühjahr verschickt werden.

Lieferhöhe: 100 - 125 cm
EUR75.55 /  5  Stück Stückpreis: EUR15.11

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

lieferbar ab Mitte Oktober 2020

Beschreibung:


Die Esskastanie / Edelkastanie / Marone ist wegen ihrer essbaren Früchte beliebt. Doch das schöne Laubgehölz hat noch mehr zu bieten! Von Juni bis Juli schmückt sich die Pflanze mit grünlich weißen Blüten, die einen starken Duft abgeben. Sie erscheinen in langen Blütenständen. Diese Kätzchen erreichen eine Länge von bis zu 25 cm. Mit ihren Blüten lockt (bot.) Castanea sativa viele Insekten an und bietet beispielsweise Bienen im Sommer Nahrung. Besonders attraktiv ist der Baum durch sein auffälliges Laub. Die länglichen, gezähnten Blätter strecken sich auf bis zu 20 cm und glänzen in herrlichem Dunkelgrün. Das Blattkleid verleiht der Esskastanie / Edelkastanie / Marone eine edle Optik, die sie für Liebhaber ausgefallener Gehölze attraktiv macht. Im Herbst zeigt der Baum eine leuchtende Färbung in gelben Tönen. Tatsächlich ist diese Edelkastanie ein Anblick, der in unseren Breiten nicht allzu häufig anzutreffen ist! Verbreiteter ist diese Art aus der Gattung der Kastanien (Castanea) in Südeuropa. Dort ist sie ein landwirtschaftlich genutzter Baum, der aufgrund seiner stärkehaltigen Nussfrüchte seit langem in Kultur steht. Diese Früchte sind als Maronen bekannt, waren früher Grundnahrungsmittel und sind heute insbesondere während der Adventszeit eine beliebte Leckerei. Geröstet entfalten die Esskastanien ein unvergleichliches nussiges Aroma und ihre zarte, mürbe Textur lässt sie auf der Zunge zergehen. Sie lassen sich ab Ende September bis in den Oktober einsammeln und halten sich gut gelagert bis zum März.

Die Kastanien sind von einer braunen Fruchtwand umgeben, die in der Fachsprache Perikarp heißt. Schützend umhüllt ein stacheliger Mantel die Maronen. Dieser Fruchtbecher umschließt meist gleich mehrere Maronen. Bei Reife öffnet er sich und gibt den Blick auf die braunen Köstlichkeiten frei. Die Früchte stehen nicht alleine beim Menschen auf dem Speiseplan - auch Krähen und Eichhörnchen freuen sich über die kohlenhydratreiche Nahrung. Der hohe Anteil an essentiellen Aminosäuren und Linolsäure macht die Nüsse der Esskastanie / Edelkastanie / Marone auch für uns zum gesunden Snack. Das Gehölz bevorzugt einen sonnigen und geschützten Standort. Wer Castanea sativa in den Garten pflanzen möchte, bedenkt bei der Standortwahl ihre Wuchsmaße. Im Alter erreicht ein Baum dieser Art bis zu 20 Meter Höhe und streckt seine Krone auf 10 bis 15 Meter in die Breite. Obwohl diese Art hitzeverträglich ist und im Sommer trockene Phasen gut übersteht, darf der Boden nicht zu trocken ausfallen. Ein frischer und nährstoffreicher Untergrund im sauren Bereich sorgt für ein gutes Wachstum der Esskastanie / Edelkastanie / Marone. Die Pflanze ist winterhart und stadtklimafest und gilt als sogenannter Klimabaum, der mit den Folgen steigender Temperaturen gut zurecht kommt. Der Baum ist eine gute Wahl für alle, die in innerstädtischen Quartieren für zukunftsfähiges Grün sorgen möchten. Um in den Genuss vieler Maronen zu kommen, ist ein weiterer Befruchter in der Nähe unerlässlich, da die Pflanze selbststeril ist.