Ballhortensie (rosa)

Hydrangea macrophylla (rosa)

Containerware
Containerware sind Pflanzen, die in einem Topf gewachsen sind und auch mit Topf ausgeliefert werden. Der Versand kann das ganze Jahr über erfolgen.

Lieferhöhe: 30 - 40 cm
EUR13.84 /  Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit bis zu 9 Werktage

Beschreibung:


Die Ballhortensie (rosa) ist bekannt für ihre fantastische Blütenpracht. Vom Frühsommer bis zum Herbst schmückt sich (bot.) Hydrangea macrophylla (rosa) mit großartigen Blüten. Diese stehen wochenlang zahlreich an den dicht wachsenden Trieben. Das wundervolle Blattwerk des Blütenstrauchs bildet einen tollen Kontrast zu den ballförmigen rosa Blüten. Diese erreichen einen Durchmesser von 15 bis 20 Zentimetern! Der Zierstrauch wächst aufrecht und kompakt. Die Ballhortensie (rosa) erreicht eine Höhe von 150 Zentimeter und entwickelt sich genauso breit. Die sattgrünen und oval geformten Blätter bilden einen aparten Hintergrund für die Blüten. Der Blattrand ist gesägt, am Ende laufen die Blätter spitz zu und erreichen eine Länge von zehn bis zwölf Zentimeter. Ihre Oberfläche ist mattglänzend.

Die Hydrangea macrophylla (rosa) ist ein wuchsfreudiger und unkomplizierter Zierstrauch. Am besten entwickelt er sich an einem halbschattigen Standort. Auch sonnige Plätze verträgt die Ballhortensie (rosa), solange der Untergrund frisch bis feucht ist. Optimal ist ein humoser, durchlässiger und nährstoffreicher Grund. Besonders zur Blütezeit im Sommer zieht die Ballhortensie viel Wasser. In dieser Zeit versorgt der Gärtner sie bei trockener Wetterlage morgens und abends mit ausreichend Gießwasser, damit die Pflanze nicht austrocknet und die Blütenbälle erschlaffen. Die Hydrangea macrophylla (rosa) ist ein markanter Solitär und lässt sich im Gartenbeet perfekt mit Blütenstauden oder Ziergräsern kombinieren. Der Zierstrauch ist winterhart und ist ein Gewinn für jedes Gartenkonzept. Die großen Blütenköpfe eignen sich als Schnittblumen für die Vase und zieren Sommersträuße oder florale Gestecke. Im Herbst schneidet der Gärtner lediglich die verblühten Blütenstände ab. Ein Rückschnitt der Triebe erfolgt nicht, denn die Ballhortensie (rosa) blüht am alten, letztjährigen Holz. Ein besonderer Winterschutz ist nicht notwendig, allenfalls bei langanhaltendem Kahlfrost sowie bei Kübelpflanzen.